Future Mobility Week

Future Mobility Week Berlin 2018 – Der Tagesspiegel, die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO und der Forschungscampus Mobility2Grid veranstalten nationale Kongresse für die Mobilität der Zukunft auf dem EUREF-Campus Berlin

Um die Bedeutung der Hauptstadt als Labor für innovative Mobilitätslösungen angemessen zu würdigen, haben der Tagesspiegel, die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO und der Forschungscampus Mobility2Grid unter der Dachmarke "Future Mobility Week“ ihre diesjährigen Konferenzen zum Thema Mobilität in eine gemeinsame Woche gelegt. Vom 8. bis zum 12. April 2018 dreht sich auf dem Schöneberger EUREF-Campus alles um die Themen Vernetzung, autonomes Fahren, Mobility-as-a-service, Sharing und natürlich um Elektromobilität.

Den Auftakt macht der Future Mobility Summit des Tagesspiegels am Montag und Dienstag (9. und 10. April) der Future Mobility Week. Am Mittwoch (11. April) wird die sechste Hauptstadtkonferenz Elektromobilität der eMO Projekte und Akteure aus dem Berliner Netzwerk zu Wort kommen lassen. Um die Frage der Integration von Energie und Mobilität geht es bei der Konferenz Lab2Reality des Forschungscampus Mobility2Grid am Donnerstag (12. April).

Der EUREF-Campus rund um den historischen Gasometer, unweit des S-Bahnhof Schöneberg gelegen, ist seit zehn Jahren der Ort in Berlin, an dem junge Unternehmen aber auch etablierte Player und Forschungseinrichtungen aus den Bereichen Energie, Nachhaltigkeit und Mobilität ernst machen mit Energie- und Verkehrswende. Bereits 2014 hat der Campus die Klimaziele der Bundesregierung erreicht. Berlin wird zum Zentrum der Mobilität der Zukunft.

Video

© Verlag Der Tagesspiegel GmbH